Große stolze Männer - die Legende von Koden Xhan, Park
Хакасский национальный драматический театр им. А.М. Топанова , Abakan, Russland

"Ich habe keine Eltern, keine Frau, keinen Sohn und kein Land. Ich reite, wohin meine Augen sehen. Vielleicht kann ich ein Sohn sein für jemanden und für jemand anderen kann ich ein Bruder sein."

Große stolze Männer – die Legende von Koden Xhan ist eine Bearbeitung des alten chakassischen Märchenstoffes durch den jungen deutsch-koreanischen Autor Bonn Park und den Regisseur Andreas Merz. Park verlegt die Handlung in das trashige Hollywood Las Vegas unserer Zeit. Koden Xhan erscheint hier als ein abgehalfteter Casinobesitzer, der plötzlich aus der Normalität seines Alltages herausgerissen wird und eine Reise antreten muss, um seine Selbstachtung wieder zu finden. Die neue Form bleibt der alten Erzählung treu. In Große stolze Männer geht es um den Sinn und Unsinn von Stolz und Ehre, und um ein vertanes Leben in der Gier nach Vergeltung. Im Stück begegnen sich alte chakassische Texte und neue Literatur – dieses Aufeinanderprallen beschreibt einen Bruch: zwischen Tradition und Dekadenz; zwischen Traum und Realität; zwischen Wunsch und Wahrheit.

Mit: Kirill Sultrekov, Svetlana Chaptykova, Inna Mainagasheva, Arlekin Tolmachev, Andrey Tjukpijekov